News

Dieser Cloud-Gaming Dienst stellt seine Dienste ein. Ist nun Schluss für Cloud Gaming?
  • 215
  • 0
Vergangene Woche verkündete Google etwas, das viele ohnehin schon geahnt hatten: Der Game-Streamingdienst "Stadia" wird eingestellt. Stadia war ein Cloud-Gaming-Dienst. Spiele müssen hier nicht auf dem eigenen Rechner installiert, sondern können auf verschiedenen Geräten, online gezockt werden. So wie Streaming bei Musik, Serien und Filmen Alltag ist, wollte Google das Streaming-Zeitalter bei Spielen einläuten.
Technisch sei Stadia eine stabile Plattform, nur habe die weniger Nutzerinnen und Nutzer angesprochen als erwartet, schrieb Google-Manager Phil Harrison in einem Blog-Eintrag. Der Konzern werde weiter im Gaming-Bereich tätig sein. Die Technologie, Spiele zu streamen, soll künftig in anderen Google-Diensten auftauchen, etwa YouTube.
Stadia war vor drei Jahren an den Start gegangen und soll noch bis Mitte Januar online bleiben. Neue Spiele wie Fifa 23 sollen nicht mehr erscheinen, wer sich Hardware wie Controller über den Stadia-Shop gekauft hat, soll das Geld erstattet...